Babyphone Test – welches hält was es verspricht?

Es lohnt sich beim Kauf eines Babyphones die verschiedenen Modelle miteinander zu vergleichen. Generell möchten Verbraucher nicht die Katze im Sack kaufen. Geht es um das eigene Kind, noch viel weniger. Um Ärgernissen vorzubeugen empfiehlt es sich, bei der Wahl des passenden Babyphones auf getestete Produkte zurückzugreifen. Hier wissen Eltern, was sie erwartet, wie zuverlässig das Babyphone ist und welche Funktionen es sicher mitbringt.

Die eigenen Ansprüche dienen als Vergleichswert und bieten Orientierung beim Abwägen, welches das beste Produkt für die Familie ist. Im Laufe der Zeit, in der viele Produkte auf den Markt kommen, haben sich zwei Institutionen als besonders vertrauenswürdig im Bereich der Testberichte herausgestellt.
Aus diesem Grund greifen Verbraucher bei einer Kaufentscheidung gerne auf die Testergebnisse von Stiftung Warentest und Ökotest zurück. Gerade bei Anschaffungen die das Wohlergehen des eigenen Kindes betreffen, wollen Eltern verlässliche Ratgeber. Doch um zufriedenstellende Suchergebnisse zu bekommen, sollten Eltern sich ihre eigenen Ansprüche in Hinblick auf einen Babyphone Test bewusst machen.

 

Das sind unsere persönlichen Babyphone Favoriten!

1. Philips Avent SCD 501

 

Philips Avent SCD 501 bei Amazon

 

  • Reichweite von bis zu 300m
  • energiesparend dank Smart Eco Mode
  • störungsfrei und hervorragende Klangqualität

„Das Philips Avent SCD 501 kommt ohne viele Funktionen aus und legt den Fokus dabei auf eine störungsfreie Verbindung bei einer sehr großen Reichweite. Das zuverlässige Gerät ist zudem mit einem Smart Eco Mode versehen, der automatisch den niedrigsten und effizientesten Energieverbrauch errechnet.“

Mehr Details

2. Angelcare AC 423-D

 

Angelcare AC 423-D bei Amazon

 

  • elektrosmogarmes Gerät
  • integrierte Raumtemeraturanzeige
  • geräuschaktivierte Einschaltautomatik

„Das Angelcare AC 423-D wurde gemeinsam mit Elektrosmogexperten entwickelt. So wurde es vom Testinstitut ÖKO-Test im Bereich Strahlenmessung mehrfach mit der Testnote „sehr gut“ ausgezeichnet. Sender und Empfänger verfügen über ein Netzteil und halten über eine Distanz von 250m Funkkontakt.“

Mehr Details

3. NUK Eco Control + Video

 

NUK Eco Control + Video bei Amazon

 

  • frei von hochfrequentierter Strahlung
  • Videoüberwachung mit Infrarot-Beleuchtung
  • integrierte Gegensprechfunktion

„Das NUK Eco Control + Video bietet optimale Überwachung rund um die Uhr. Neben Temperaturüberwachung und Gegensprechfunktion verfügt das Gerät über eine Videokamera mit Infrarot-Beleuchtung. So haben Sie Ihr Kind Tag und Nacht im Blick. Im Stand-by Modus ist das Gerät zu 100% frei von hochfrequentierter Strahlung.“

Mehr Details

4. Philips Avent SCD 580

 

Philips Avent SCD 580 bei Amazon

 

  • Reichweite bis zu 330m
  • zahlreiche Zusatzfunktionen
  • energieeffizient dank Smart Eco Mode

„Das Philips Avent SCD 580 verfügt über zahlreiche Funktionen. Die Babyeinheit verfügt über einen Sternenhimmelprojektor, der als Nachtlicht dient. Zudem kann sie beruhigende Einschlaflieder abspielen. Neben der Gegensprechfunktion verfügt das Gerät über einen Nachtmodus der Elterneinheit – so ist Ihr Schlaf ungestört. Raumtemperatur- und Feuchtigkeitssensor sind integriert. „

Mehr Details

5. NUK Eco Control + DECT 267

 

NUK Eco Control + DECT 267 bei Amazon

 

  • 100% störungsfrei
  • Reichweite von bis zu 300m
  • integrierte Gegensprechfunktion

„Das NUK Eco Control DECT 267 bietet hochwertige und störungsfreie Klangqualität auf einer maximalen Reichweite von bis zu 300m. Darüber hinaus verfügt es über eine Gegensprechfunktion. Das Raumklima im Kinderzimmer wird ständig überwacht. Zudem verfügt die Babyeinheit über 5 programmierte Schlaflieder und eine Nachtlichtfunktion.“

Mehr Details

6. Reer Scopi

 

Reer Scopi bei Amazon

 

  • 2 in 1 Gerät
  • Reichweite von bis zu 5km
  • Ladeschale mit integriertem Nachtlicht

„Das Reer Scopi verbindet die Funktionen eines Babyphones mit dem eines Walkie Talkies. Der besondere Vorteil iegt vor allem in der Reichweite von bis zu maximal 5km. Durch eine spezielle Codierung werden Störungen anderer Funkquellen verhindert.“

Mehr Details

7. Philips Avent SCD 506

 

Philips Avent SCD 506 bei Amazon

 

  • Reichweite von bis zu 330m
  • beruhigende Funktionen (Nachtlicht & Schlaflieder)
  • kristallklarer Klang und 100%ige Störungsfreiheit

„Das Philips Avent SCD 506 ist wie alle Avent Modelle dank DECT-Technologie mit ausgezeichnetem Klang und absoluter Störungsfreiheit ausgestattet. Neben dem akusitischen Signal werden Geräusche aus dem Kinderzimmer auch mit Lichtimpulsen angezeigt. Die Babyeinheit verfügt über ein Nachtlicht und 5 beruhigende Schlaflieder. Über die Gegensprechfunktione können Sie Ihr Baby auch aus einem anderen Zimmer aus beruhigen.“

Mehr Details

8. Angelcare AC 403-D

 

Angelcare AC 403-D bei Amazon

 

  • einstellbare Sensormattenempfindlichkeit
  • Reichweite bis zu 250m
  • integrierte Reichweitenkontrolle

„Das Angelcare AC 403-D ist ein Babyphone, das neben der Audioüberwachung auch eine Bewegungsüberwachung bietet. Mit Hilfe einer Sensormatte wird die Bewegung des Kindes angezeigt. Die Empfindlichkeit der Matte kann angepasst werden. Eine Raumtemperaturanzeige ist inbegriffen.“

Mehr Details

9. Reer Rigi 400

 

Reer Rigi 400 bei Amazon

 

  • Reichweite von bis zu 400m
  • 0% Strahlung im Ruhemodus
  • integriertes Nachtlich

„Das Reer Rigi 400 kommt ohne viele Zusatzfunktionen aus und beschränkt sich dabei auf eine gute und regulierbare Tonqualität und Lautstärke. Es fungiert auch als Nachtlicht und kann im Ruhemodus dank zuschaltbarem Ecomodus auf eine Strhalenbelastung von 0% heruntergefahren werden.“

Mehr Details

10. Babymoov Simply Care

 

Babymoov Simply Care bei Amazon

 

  • Reichweite von bis zu 300m
  • strahlungsarm
  • akustischer und optischer Alarm

„Das Babymoov Simply Care ist ein simples, strahlungsarmes Babyphone mit einer Reichweite von bis zu 300m. Geräusche aus dem Babyzimmer werden sowohl akustisch, als auch optisch durch Lichtimpulse am Empfängergerät dargestellt. Beide Einheiten sind batteriebetrieben, können jedoch auch über ein Netzteil mit wiederaufladbaren Akkus aufgeladen werden. Netzteil und Akkus sind nicht im Lieferumfang inegriffen.“

Mehr Details

Worauf sollten Eltern bei einem Babyphone Test achten?

Schlafendes Baby geschützt durch BabyphoneFür die meisten Eltern sind zwei Attribute die wichtigsten: Zum einen, die Reichweite. Über welche Entfernung hinweg, kann das Babygerät Geräusche aus dem Kinderzimmer an das Elterngerät senden? Die meisten Babyphones bewegen sich in der Reichweite von 200 bis 300 Meter. Doch ist die Reichweite sehr von den Lebensumständen der Familie abhängig. Faktoren, wie die Größe der Wohnung oder die Dicke der Wände fließen in die Entscheidung mit ein, welches Babyphone es sein soll.

Zum anderen stellen sich  Eltern vor dem Kauf eines Babyphones die Frage, ob das entsprechende Gerät die Gesundheit des Babys belastet. In der Tat fällt die Strahlung unter den Babyphones sehr unterschiedlich aus. Hier schließt sich zum Beispiel die Frage an, ob das Gerät an Babys Bett generell Funkwellen aussendet oder nur bei Geräuschen aktiv wird. Auch, ob das Babyphone analog oder digital sein soll, ist eng mit der Frage nach einer möglichen Strahlenbelastung verknüpft. Aus den Empfehlungen der Babyphone Tests geht klar hervor, je strahlungs- funkwellenärmer ein Gerät arbeitet umso besser.

info
Die zwei wichtigsten Kriterien für Eltern im Bezug auf Babyphones sind:

  • Reichweite
  • Strahlung

 

Die Erfahrung zeigt, dass für Eltern erst nach den beiden oben genannten Punkten, Funktionen wie eine integrierte Kamera, Atemüberwachung oder Bewegungsmelder/Matten von Bedeutung sind. Unabhängig von der Ausstattung stellen viele Verbraucher verständlicherweise den Anspruch, dass das Babyphone störungsfrei funktioniert. Nichts ist ärgerlicher als permanent die Nachbarskinder anstatt des eigenen Babys über den Lautsprecher zu hören. Ein Babyphone, welches sich selbständig den richtigen Kanal sucht ist hier klar von Vorteil. Sind Sender und Empfänger zuverlässig aufeinander abgestimmt, bleibt die Frage, welche Geräusche die Eltern von ihrem Nachwuchs gemeldet wissen wollen. Hier empfiehlt es sich, nach einem Gerät Ausschau zu halten, welches über mehrere Empfindlichkeitsstufen verfügt.

info
Ebenfalls wichtig sind:

  • Kamera
  • Atemüberwachung
  • Bewegungsmelder
  • Störungsfreiheit

 

Was ist die Stiftung Warentest und wofür steht sie?

Stiftung Warentest ist den meisten Verbrauchern in Deutschland ein Begriff. Kaum eine Institution genießt mehr Vertrauen unter Kunden. Kein Wunder, schließlich steht das schlichte Logo mit dem seit mehr als fünf Jahrzehnten für umfangreiche Testberichte, die in ihrer Unbestechlichkeit überzeugen. So verwundert es nicht, dass es kaum ein Produkt gibt, welches nicht durch die qualifizierten Mitarbeiter der Stiftung unter die Lupe genommen wird. In regelmäßigen Abständen wird das Magazin der Stiftung Warentest sowohl online als in gedruckter Form herausgegeben. Dabei verzichtet die Stiftung bewusst auf Sponsoren und einflussreichen Geldgebern, sondern finanziert sich unter anderem durch den Verkauf des Magazins. Nur so kann die Neutralität gewährleistet und das zurecht verdiente Vertrauen der Verbraucher erhalten bleiben. Die Testartikel erwerben die Mitarbeiter der Stiftung anonym im Handel um eventuellen Manipulationen durch Hersteller oder Konkurrenten vorzubeugen.

Getestet werden die Produkte durch unabhängige Prüfinstitute unter Labor- sowie Alltagsbedingungen um ein objektives Testergebnis zu erhalten. Hierbei spielt das Preis-Leistungs-Verhältnis ebenso eine Rolle, wie die Verarbeitung und ob das Produkt die Versprechen des Herstellers halten kann. So manche Firma kam nach einem schlechten Testergebnis nicht drum herum, ihr Produkt nachzubessern. Die Glaubwürdigkeit von Stiftung Warentest ist derart hoch, dass es sich kein Hersteller leisten kann, schlechte Testergebnisse zu ignorieren. Der Imageschaden wäre einfach zu groß. Im Umkehrschluss zählt ein gutes Testergebnis zu der besten Werbung, die einem Hersteller und seinem getesteten Produkt widerfahren kann. Somit profitieren Käufer und Verkäufer gleichermaßen von der Stiftung Warentest.

Das jeweilige Testverfahren ist abhängig vom Produkt. Im Vorfeld werden die Testkriterien festgelegt, die für eine aussagekräftige Beurteilung entscheidend sind. Schließlich hat es wenig Sinn, technische Produkte unter den gleichen Bedingungen zu testen, wie es zum Beispiel bei Kleidung der Fall wäre.

 

Was hat es mit dem Testmagazin Ökotest auf sich?

Auch wenn der Gedanke nahe liegt, bei Ökotest handelt es sich nicht um einen Ableger der Stiftung Warentest. Es ist ein eigenständiges Verbrauchermagazin, das andere Schwerpunkte im Testverfahren der Produkte als Stiftung Warentest legt. Manchmal gibt es Überschneidungen, doch in der Regel richtet Ökotest sein Hauptaugenmerk auf die Umweltverträglichkeit eines Produktes. Somit stehen Fragen nach der Unbedenklichkeit eines Produktes sowohl in der Beschaffung der Rohstoffe, der Verarbeitung der Materialien als auch dem fertigen Endergebnis im Fokus.

Das Verbrauchermagazin Ökotest sieht sich in einer sozialen und ökologischen Verantwortung den Herstellern und Verbrauchern gegenüber. Das erklärt, warum ein Produkt bei Stiftung Warentest und Ökotest unterschiedliche Testergebnisse erhalten kann. Schneidet beispielsweise ein Babyphone im Test bei Stiftung Warentest wegen der Ausstattung, der Bedienungsfreundlichkeit und dem Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut ab, kann es bei Ökotest aufgrund der Verwendung von bedenklichen Stoffen im Akkuladegerät „nur“ ein befriedigend erhalten. Für Eltern mag das auf den ersten Blick verwirrend erscheinen. Schließlich soll der Nachwuchs nicht am Ladegerät nuckeln sondern dank des Babyphones gut durch die Nacht begleitet werden. Deshalb ist es sinnvoll, beide Testinstitute als Ergänzung zueinander zu verstehen. Beide haben ihre Berechtigung allerdings mit unterschiedlichen Standbeinen.

Weitere Infos

Ökotest (2017): Babfone und Babysensormatten
Stiftung Warentest (2015): Babycams – wie sicher ist die Übertragung?